Dienstag, 8. Oktober 2013

Winterfreuden auf dem Torfkanalbecken um 1910

Der Torfkanal in Bremen-Findorff im Winter. Er diente der Jugend vor drei Generationen als beliebter Eislaufplatz. Im Hintergrund die Pferdewagen, mit denen die hier angelandete Fracht der Torfkähne transportiert wurde.


Stadtteil-Umschau Nordost, 31.Oktober 1985

Um 1910: Winterfreuden auf dem Torfkanalbecken, das seinerzeit noch ein bisschen größer war, als heute. Die Häuser im Hintergrund gehören zur Neukirchstraße.



Der Torfkanal zwischen Bürgerpark und Weidedamm. Im Winter trafen sich hier die Bremer zum Stelldichein auf dem Eis.


Stadtteil-Umschau Nordost, 31.Oktober 1985

Die Häuser links standen kurz hinter der Tauroggener Straße. Ab da war vor dem 2. Weltkrieg die Wohnwelt zu Ende. Von dort bis zur Hamburger Bahnlinie befanden sich nur Kleingärten und am Kanal einige kleine Bootshäuser. Wenn der Winter besonders streng war, konnte man hier schon seine Schlittschuhe unterschnallen und über überschwemmte Wiesen hinter dem Stadtwald bis zur Wümme und dann weiter auf einer riesigen Eisfläche bis nach Ritterhude oder Worpswede laufen, je nachdem wie der Wind stand.

Gefunden im Schnoor-Archiv.